19. Mai
Ernst Gehling und Evelin Schulz haben die Stimme der Tafel Schweinfurt heute beim Landestreffen der Tafeln Bayern in Erlangen eingebracht. Besonders der Austausch mit anderen Tafeln war sehr gewinnbringend.


Auf dem Foto: Tafel Beilingries+Tafel Lichtenfels+Tafel Haßfurt+Tafel Schweinfurt

05. Mai 2022

Tafel Schweinfurt dankt den zehn FSJ-lern, die sich im Rahmen ihres Wahlseminars für das Sozialprojekt entschieden haben. Das hieß, die Jugendlichen sammelten Spenden in Form von Lebensmitteln und Hygiene-Produkten ein, um diese dann an die Tafel und Bahnhofsmission weiterzugeben. Letzte Woche war dann die Übergabe bei der Tafel Schweinfurt.

Das FSJ - Freiwilliges Soziales Jahr gibt jungen Menschen die Möglichkeit, in einem sozialen oder kulturellen Bereich Verantwortung zu übernehmen und sich beruflich zu orientieren.

Wir wünschen allen den FSJ-lern, welche von Benjamin Voigt (Bildungsreferent Augustinum Freiwilligendienste) betreut wurden, alles Gute für die Zukunft.

Wir wünschen allen schöne, erholsame Ostern. Hier unser Gruß des Vorstandes

Liebe Tafelfreundinnen und –freunde,

der Countdown läuft….am Samstag, 16.04.2022 ab 9:00 Uhr verdoppelt die Sparkasse jede Privatspende von 10 € - 100 € !

Wir sind auch dabei, wenn Sie der Tafel Schweinfurt helfen wollen :-)

 

Seit dem 24. Februar herrscht Krieg in der Ukraine. Die Tafel Schweinfurt verurteilt diesen Angriffskrieg gegen die Ukraine und spricht den Betroffenen vor Ort und den Menschen auf der Flucht ihre Solidarität aus.

Die Tafel in Schweinfurt hilft. Seit einigen Wochen kommen ukrainische Geflüchtete als Tafel-Kund:innen auch bei der Tafel Schweinfurt an. In Zusammenarbeit mit der Diakonie und der Caritas wird für sie die schnelle Hilfe organisiert, indem z.B. die Tafel-Schein-Ausstellung pragmatisch und befristet ohne große, amtliche Prüfung ausgestellt wird.

Hilfestellungen der Stadt Schweinfurt sowie alle notwendigen Adressen finden sich hier:

Stadt Schweinfurt | Rathaus & Politik | Stadt, Pressestelle, Stellen und Karriere, Oberbürgermeister, Bürgersprechstunde, Formularcenter | Ukrainehilfe

Presse-Information vom 28. Februar 2022

Sanitär Heinze, ein Schweinfurter Unternehmen, hilft der Tafel Schweinfurt in der Corona-Zeit.

Niederlassungsleiter Roland Grundmann, hat es selber mit seiner Firma Sanitär-Heinze nicht leicht in der Corona-Zeit. Er und sein Außendienst-Team haben sich dennoch entschlossen, den Menschen in der Region, die in größter Not sind, zu helfen. Eine Spende über 2.150,00 Euro übergibt Roland Grundmann, noch bevor er in den Ruhestand geht, an die Tafel Schweinfurt mit den Worten. „Unsere Außendienst-Mitarbeiter haben für die Tafel Schweinfurt gesammelt, weil wir wissen, wie schwer die Arbeit der Tafel besonders in den letzten zwei Jahren war. Es ist großartig zu sehen, wie Menschen sich für andere Menschen einsetzen.“

Bei der Übergabe der Spende war auch der neue Schatzmeister Jochen Schlegl dabei.

„Wir sind ein ehrenamtlicher Verein. Für die Geldspenden sind wir unendlich dankbar. Neben Geldspenden sind Zeitspenden eine wichtige Ressource, damit die Tafel-Arbeit funktioniert. Es wird immer schwerer Ehrenamtliche besonders für Leitungsaufgaben zu finden. Ich freue mich umso mehr, dass wir nun mit Jochen Schlegl einen Nachfolger für den kürzlich verstorbenen Schatzmeister Stefan Glaser gefunden haben. Gleichzeitig danke ich der Firma Sanitär-Heinze für ihre Spende“ sagt Ernst Gehling (Vorsitzender)

Die Tafel Schweinfurt wurde 2003 gegründet und ist eine von 169 Tafeln in Bayern. Mit der Unterstützung von ca. 3.000 Tafel-Kundinnen und -kunden, darunter sind mehr als 1.000 Kinder unter 15 Jahren zu finden, ist sie eine der größeren Tafeln in der Region. 160 Ehrenamtliche retten alleine für die Tafel Schweinfurt jährlich weit mehr als 400 Tonnen Mittel zum Leben.

Foto: Ernst Gehling (Tafel SW), Roland Grundmann (Sanitär-Heinze) und Jochen Schlegl (Tafel SW)

Pressekontakt: Evelin Schulz; schulz@bao-tafel.de

Lebensmittel retten und Menschen helfen

 

 

 

 

Quelle: www.mainpost.de   Schweinfurt 14.02.2022

Weihnachtsspende an die Tafel Schweinfurt von der Firma Lesch

Eine Weihnachtsspende von 2000,00 Euro erhielt die Tafel Schweinfurt vom Schweinfurter Familienunternehmen Rohstoffhandel Lesch.

„Wir freuen uns sehr über die Spende von 2.000 Euro. Trotz der schwierigen Situation in der viele Schweinfurter Bürger:innen und Unternehmen durch Corona stecken, werden die Menschen, die zur Tafel kommen, nicht vergessen. Wir danken für diese außergewöhnliche Unterstützung, die uns mit einer Planungssicherheit in das neue Jahr starten lässt. Denn auch die Tafel Schweinfurt ist von höheren Energie- und Betriebskosten betroffen, die ohne Spenden nicht finanzierbar wären.“, so der Vorsitzende Ernst Gehling.

Die Tafel Schweinfurt wurde 2003 gegründet und ist eine von 169 Tafeln in Bayern. Regelmäßig kommen ca. 3.000 Tafel-Kundinnen und -kunden, darunter mehr als 1.000 Kinder unter 15 Jahren zur Tafel. 160 Ehrenamtliche organisieren die Tafel-Arbeit an fünf Tagen in der Woche.

Auf dem Foto: Ernst Gehling, Christian Heinlein, Alexandra Gäb, Peter Heinlein, Heinrich Schürr

Foto: Evelin Schulz

Kinderherzen bei der Tafel Schweinfurt schlagen höher

Weihnachten steht vor der Tür. Mit der Kunden-Weihnachts-Geschenkaktion lässt Marktkauf nun Kinderherzen höherschlagen. Anfang Dezember konnte Tüten für die Tafel Schweinfurt durch die Kundinnen und Kunden gekauft werden. Mehrere hundert Tüten, gefüllt mit Spielsachen, Obst und Nüssen, sind so in einer Woche zusammengekommen. Bei der Übergabe freute sich Ernst Gehling, dass er zusätzlich noch eine Geldspende für die Tafel, gespendet von Marktkauf und dem Porschezentrum Bamberg, entgegennehmen konnte.

„Wir danken allen Spenderinnen und Spendern, die uns in diesem Jahr so großartig unterstützt haben. Gerade in der Corona-Zeit hat sich die Not unserer Tafel-Kinder verschärft. Daher freuen wir uns über jedes Lächeln, welches wir mit unseren tollen Aktionen hervorrufen konnten.“ sagt der Vorsitzende Ernst Gehling.

„Der Vorstand der Tafel Schweinfurt möchte sich zum Jahresende bei all den Unterstützerinnen und Unterstützern, egal, ob sie mit ihrer Zeit, mit Geld, Lebensmitteln oder Aktionen geholfen haben, bedanken. Wir wünschen allen eine frohe gesegnete Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr“, so Ernst Gehling.

Die Tafel Schweinfurt wurde 2003 gegründet und ist eine von 169 Tafeln in Bayern. Regelmäßig kommen ca. 3.000 Tafel-Kundinnen und -kunden, darunter mehr als 1.000 Kinder unter 15 Jahren zur Tafel. 160 Ehrenamtliche organisieren die Tafel-Arbeit an fünf Tagen in der Woche.

Das Foto zeigt das Fahrerteam der Tafel Schweinfurt, sowie die Geschäftsleitung und Mitarbeitende von Marktkauf und dem Porschezentrum Bamberg: Ernst Gehling, Yosry Morsi, Gerhard Müller, Rainer Hörmann, Thomas Schwanhäuser, Benedikt Feuerstake, Stefan Schulze, Michael Künzel

Foto: Andre Eich

Überraschungsspende: Karin Kaiser hat fleißig gestrickt und uns 60 Schals und Mützen für unsere Tafel-Kunden:innen vorbeigebracht. Brigitte Stühler und Heinrich Schürr nahmen das Paket dankend entgegen. 

Weihnachts-Geschenkaktion bei Marktkauf für die Kinder der Tafel Schweinfurt und die Kindertafel.

Noch bis zum 8.12. können für 5,00 Euro Überraschungs-Tüten für die Tafel Schweinfurt gekauft werden. Wir danken allen Spender:innen. 

Tafel Schweinfurt dankt den ehrenamtlichen Helfer:innen zum Tag des Ehrenamtes am 05.12.2021

Tafel Schweinfurt blickt auf ein weiteres von Corona geprägtes Jahr zurück. Die Hilfe für über 3000 Tafel-Kunden:innen konnte auch in diesem Jahr nur dank der engagierten Ehrenamtlichen der Tafel bewerkstelligt werden.

Die Tafel Schweinfurt wurde 2003 gegründet und lebt seitdem von Spenden. Dies sind

Geld-, Lebensmittel- und Zeitspenden. Heute zum Tag des Ehrenamtes möchten wir allen Ehrenamtlichen, die ihre Zeit für die Hilfe von bedürftigen Menschen eingesetzt haben, danken.

Die Tafel Schweinfurt hat seit ihrer Gründung vieles meistern können. Die letzten zwei Jahre sind allerdings die Jahre mit den größten Herausforderungen gewesen. Wir haben erfahren dürfen, dass vor allem das Miteinander in solchen Krisenzeiten so wichtig ist.

Wir sind sehr stolz auf unsere Helfer:innen, die sich an verschiedenen Stellen nach dem Tafel-Motto „Jeder gibt was er kann“ so engagiert mit einbringen. Ihr seid das Herzstück der Tafel-Arbeit und dafür sagen wir DANKE sagen.

Foto: Thomas Lohnes | Getty Images

Spende an die Tafel Schweinfurt vom Bauverein Schweinfurt

Die Tafel-Arbeit in Corona-Zeiten ist besonders herausfordernd. Gleichzeitig erhalten wir gerade jetzt vor Weihnachten kleiner und größere Spenden, wenn Unternehmen auf Geschenke verzichten und dafür das Geld spenden.

So konnten wir uns auch über 500,00 € vom Bauverein Schweinfurt freuen. Weiter 500,00 € gingen an das THW. Die Spritkosten steigen überall. Die Tafel fährt täglich die Supermärkte in Schweinfurt und im Landkreis an und finanziert z.B. mit solchen Spenden die Kosten für Fahrzeuge, Sprit und Reparaturen.

Tafel Schweinfurt ist ein spendenfinanzierter Verein. 160 ehrenamtliche Tafel-Helfer:innen unterstützen regelmäßig rund 3000 Tafel-Kund:innen.

Auf dem Bild: Manfred Rücker, Leiter der THW Jugend Schweinfurt (https://thw-jugend-schweinfurt.de), Birgit Umhöfer (Vorstand) Bauverein SW, Günter Schmidt (Vorstand) Bauverein SW, Ernst Gehling (Tafel SW)

Foto: Peter Leutsch.

Weihnachtsüberraschung für die Kinder der Tafel Schweinfurt mit der Aktion Liebe im Karton

1.000 Geschenke für Tafel-Kinder sind bereits mit zwei Tafel-Fahrzeugen abgeholt. Mit der Aktion "Liebe im Karton" vermittelt Tobias Winkler aus Würzburg mit seinen 150 Helfer:innen jedes Jahr Weihnachtspakete an Kinder aus sozial-benachteiligte Familien. Die Tafel Schweinfurt ist eine von mehreren Organisationen, die die Liebe in Karton-Pakete verteilt. Die Tafel Schweinfurt wurde 2003 gegründet und ist eine von 169 Tafeln in Bayern. Regelmäßig kommen ca. 3.000 Tafel-Kundinnen und -kunden, darunter sind mehr als 1.000 Kinder unter 15 Jahren zur Tafel. Nun erhalten die Kinder nicht nur Lebensmittel sondern auch eine Weihnachtsüberraschung. Die Geschenke sind Spenden von Bürger:innen, die in vielen Geschäften in ganz Unterfranken abgegeben wurden. Die Inhalte sind Spielsachen, Kleider, Naschereien, Bücher, Malbücher und Stifte. Jede Spender:in konnte selbst kreativ werden.

In den nächsten Tagen werden die Überraschungspakete an die Eltern in der Tafel für ihre Kinder überreicht.

Auf dem Bild von links die Tafel-Abholer:innen: Robert Seuffert, Walter Bittmann, Ernst Gehling und die Liebe im Karton-Unterstützer:innen Christine Schulter, David Schulter und auf dem Stapler der Vorsitzende von „Liebe im Karton“

Foto: Ernst Gehling

 

Masken-Spende für die Tafel Schweinfurt

Bereits im Frühjahr konnte die Tafel Schweinfurt eine Maskenspende von 1000 Stück von Bernd Alm (Die PARTEI) entgegennehmen.

Die Corona-Situation hat sich bundesweit verschärft. Seit Beginn der Pandemie steht bei der Tafel Schweinfurt der Schutz vor einer Ansteckung von Helfenden sowie der Tafel-Kundinnen und -kunden an erster Stelle. Dazu gehört ein Hygiene-Konzept, welches auch finanziert werden muss.

„Gerade, wenn jetzt die Zahlen wieder steigen und damit auch die Unsicherheit in der Bevölkerung steigt, ist die erneute Maskenspende eine großartige Unterstützung.“ so der Vorsitzende der Tafel Schweinfurt bei der Übergabe der Spende von Bernd Alm. „Wir danken allen Unterstützerinnen und Unterstützern, die uns helfen für sozial benachteiligte Menschen da zu sein.“

Wir danken der Sparda-Bank für ihre Spende. Gerade wenn jetzt in der Vorweihnachtszeit Weihnachtsmärkte schließen und Aktivitäten eingeschränkt sind, ist es schön zu sehen, wie wir Kindern ein Lächeln aufs Gesicht zaubern können.

Foto: Sparda-Bank Nürnberg eG

Im Bild (von links):  Ernst Gehling, 1. Vorsitzender der Tafel Schweinfurt, Ruthard Sämann, Vertriebsleiter der  Sparda-Bank, und Brigitte Stühler, Schriftführerin der Tafel Schweinfurt.

Wir sagen DANKE für 2500,00 Euro Spende an Dehner Gartencenter

 

Quelle: www.mainpost.de   Schweinfurt 04.11.2021

Vom 11. bis zum 23. Oktober lief bundesweit die REWE-Aktion „Gemeinsam Teller füllen“. Die Kund:innen wurden aufgerufen, eine Spendentüten für 5 Euro zu kaufen und damit die Tafel vor Ort zu unterstützen.

Bundesweit kamen so 535.000 Spendentüten zusammen. Hier in Schweinfurt wurden 634 Tüten für die Tafel Schweinfurt gespendet. Wir danken allen Kund:innen für dieses Zeichen der Solidarität.

Die Tafel Schweinfurt wurde 2003 gegründet und ist eine von 169 Tafeln in Bayern. Mit der Unterstützung von ca. 3.000 Tafel-Kundinnen und -kunden, darunter sind mehr als 1.000 Kinder unter 15 Jahren zu finden, ist sie eine der größeren Tafeln in der Region. 160 Ehrenamtliche retten alleine für die Tafel Schweinfurt jährlich weit mehr als 400 Tonnen Mittel zum Leben.

Corona-Auszeit für Familien

Förderung von Familienurlauben für Familien mit geringen Einkommen: Corona-Auszeit für Familien heißt die Förderung des BMFSFJ, welches Familien mit geringem Einkommen einen kostengünstigen Urlaub in Deutschland ermöglichen kann. Die Maßnahme ermöglicht berechtigten Familien, einen vergünstigten Familienurlaub in einer gemeinnützigen Familienferienstätte oder einer weiteren für Familienerholung geeigneten gemeinnützigen Erholungseinrichtung in Deutschland zu buchen. Bei Berechtigung müssen nur 10 %  der Übernachtung und Verpflegung gezahlt werden. Gültigkeitszeitraum ist der 1. Oktober 2021 bis 31. Dezember 2022. 

Weitere Infos sind zu finden unter:

 

 

 

Spendenübergabe für die Tafel-Ausgabe in Gerolzhofen der Tafel Schweinfurt: Brigitte Stühler vom Vorstand der Tafel Schweinfurt freute sich auch im Oktober 2021 über die Spendenübergabe der Kita in Oberschwarzach. Im Rahmen der Erntedank-Spendenaktion sammelten die Kinder traditionsgemäß Lebens- und Sachmittel für bedürftige Familien mit. Es wurde auch eine Geldspende des Fördervereins Schloss Oberschwarzach überreicht. Die Tafel-Ausgabe in Gerolzhofen unterstützt ca. 250 Menschen, davon über 100 Kinder mit Mitteln zum Leben. Wir sagen DANKE an alle kleinen und großen Spenderinnen und Spender.

Siehe auch: Spendenaktion "Danken und Teilen" (mainpost.de)

Von rechts nach links: Frau Schmitt (Erzieherin), Frau Hertrich (Leiterin),
Herr Groha (Förderverein Schloss Oberschwarzach) und Brigitte Sühler..


Foto: Kindergarten Oberschwarzach

Tafel Schweinfurt bekommt 3500 Euro von Aktion Sternstunden

 

 

Quelle: www.mainpost.de   schweinfurt 13.10.2021

Foto: LV Tafel Bayern

REWE-Tüten-Aktion

Vom 11. - 24. Oktober wird es in den REWE-Märkten bundesweit und im REWE-Online-Shop wieder Tafel-Tüten für je 5€ geben. Die Tüten sind nicht nur mit haltbaren Lebensmitteln gefüllt, sondern enthalten auch Drogerieartikel.

Unterstützen Sie die Tafel Schweinfurt mit dem Kauf einer Tüte entweder online

oder bei folgenden Märkten:

REWE Tätzner Schweinfurt, Heckenweg, Schweinfurt

REWE Hadergasse, Schweinfurt

REWE Götzelmann OHG in Schwebheim und Gerolzhofen

REWE Euerbach

REWE Stadtlauringen

REWE Familie Prieto Dimbacher Straße 40 in Volkach

Nahkauf Sier Sennfeld

Foto:  Walter Glöckle

Bürgerinnen und Bürger aus Schweinfurt und Umgebung spenden für die Tafel Schweinfurt an Erntedank

Das Erntedankfest findet traditionell am ersten Sonntag im Oktober statt. Es ist von der Dankbarkeit an Gott für die Ernte und an ausreichende Nahrung geprägt.

Doch nicht alle Menschen haben ausreichend Nahrung und sind auf die Hilfe und Spenden von anderen angewiesen sind. Die Tafel Schweinfurt setzt sich als eine von über 940 Tafel bundesweit für diese benachteiligten Menschen ein.

„Ohne die Lebensmittelspenden gäbe es keine Tafel-Arbeit. Daher freue ich mich, dass uns auch in diesem Jahr die Kirchengemeinden in und um Schweinfurt die Erntedank-Spendensammlung für die Tafel Schweinfurt organisiert haben. Ich danke allen, die ihre Spende abgegeben haben.“ so der Vorsitzende Ernst Gehling.

In diesem Jahr waren bei den Sammlungen für die Tafel mit dabei:

Kath. Kirche Gernach

Evang. Kirche Sennfeld

Kath. Kirche Unterspiesheim

Kath. Kirche Oberspiesheim

Evang. Kirche, Schwebheim

Evang. Kindertagesstätte Gut Deutschhof

Evang. Kirche Madenhausen

Kath. Kirche Heilig-Geist, Schweinfurt

Evang. Kirche Zell

Kath. Kirchengemeinde Sennfeld

Evang. Kirche Zeililtzheim

Kindergarten Oberschwarzach

Fotos: Abholung der Erntedank-Spende durch die Helfer Viktor Kisner und Damien Kinney Kirche Sennfeld;

Obst & Gemüse Evang. Kirche Schwebheim

Die Tafel Schweinfurt wurde 2003 gegründet und ist eine von 169 Tafeln in Bayern. Mit der Unterstützung von ca. 3.000 Tafel-Kundinnen und -kunden, darunter sind mehr als 1.000 Kinder unter 15 Jahren zu finden, ist sie eine der größeren Tafeln in der Region. 160 Ehrenamtliche retten alleine für die Tafel Schweinfurt jährlich weit mehr als 400 Tonnen Mittel zum Leb.

Prominente Verstärkung für die Tafel

Der neue Vorstand der Tafel Schweinfurt (von links): Ernst Gehling (Vorsitzender), Evelin Schulz (2. Vorsitzende), Horst Wacker (Ehrenmitglied der Tafel Schweinfurt), Heinrich Schürr (Beisitzer), Brigitte Stühler (Schriftführerin und Ehrenmitglied der Tafel Schweinfurt) sowie Stefan Glaser (Schatzmeister).

 

Foto: Steffen Krapf

Quelle: www.mainpost.de   schweinfurt 22.09.2021

Liebe Tafelfreundinnen und –freunde,

Die Tafel Schweinfurt e.V. ist für den Publikumspreis beim „Deutschen Engagementpreis“ nominiert. Jede Stimme zählt, denn in diesem Jahr sind rund 400 Organisationen bundesweit mit dabei.

Möchten Sie leicht und unkompliziert unserer Tafel helfen?

Dann stimmen Sie beim Deutschen Engagementpreis für die Tafel Schweinfurt.

Bis zum 20. Oktober können Sie alle unter dem Link: Deutscher Engagementpreis: Jetzt abstimmen (deutscher-engagementpreis.de) für unsere Tafel abstimmen.

Ernst Gehling (1. Vors. Tafel Schweinfurt, Gerolzhofen)

Die Tafel: Impfen und Kinderbücher

 

 

 

 

Quelle: www.mainpost.de   schweinfurt 05.08.2021

Axel Schulz trifft Kunden:innen und Helfer:innen der Tafel Schweinfurt

Axel Schulz besucht am 08.07.2021 um 13.00 Uhr die Tafel Schweinfurt. Der einstige Profi-Boxer ist inzwischen ein erfolgreicher Unternehmer, engagiert sich selbst ehrenamtlich und unterstützt seit Jahren die Tafel Berlin. Da er wegen eines geschäftlichen Termins in SW ist, stattet er auch der Tafel Schweinfurt einen Besuch ab. Es ist ihm ein Anliegen, Menschen am Rande der Gesellschaft zu unterstützen. Auch deshalb bringt er eine stattliche Anzahl seiner leckeren Currywurst im Glas mit und gibt diese gerne an die Menschen weiter, denen es finanziell nicht ganz so gut geht.

Die Tafel Schweinfurt wurde 2003 gegründet und ist eine von 169 Tafeln in Bayern. Mit der Unterstützung von ca. 3.000 Tafel-Kunden:innen, hiervon sind mehr als 1.000 Kinder unter 15 Jahren enthalten, ist sie eine der größeren Tafeln in der Region. 160 Ehrenamtliche retten alleine für die Tafel Schweinfurt und ihre Kunden:innen jährlich weit mehr als 400 Tonnen Mittel zum Leben. Seit der Corona-Pandemie ist die Arbeit der Tafel Schweinfurt erschwert. Die Arbeit kann nur dank der vielen engagierten Menschen und Unternehmen in und um Schweinfurt geleistet werden.

... und hier noch ein Bericht über Axel Schulz aus:

Ex-Boxer und Profi-Griller Axel Schulz bei der Tafel Schweinfurt: „Ihr macht ´nen coolen Job!“

https://in-und-um-schweinfurt.de/lokales/ex-boxer-und-profi-griller-axel-schulz-bei-der-schweinfurter-tafel-ihr-macht-nen-coolen-job/

 

 

Einfach große Klasse! Danke an die vielen Kunden und an die teilnehmenden Händler von Edeka und Kupsch.

Die nun zweite Spendenaktion von Edeka NST brachte eine deutliche Steigerung zum letzten Jahr.

Nutznießer sind alle Familien und auch alleinstehende Kunden der Tafel.

In den nächsten Tagen erhalten alle unserer ca. 650 Besucher (hier verbergen sich mehr als 2.000 Erwachsene und 1.000 Kinder dahinter) eine Tüte.

Die Lebensmittel oder auch Kosmetikartikel zum täglichen Gebrauch ermöglichen zumindest für den Moment eine kleine Erleichterung und entlasten die Menschen mit geringem Einkommen bei ihren Ausgaben.

Ihr finanzieller Spielraum wird, wenn auch nur sehr gering, erweitert.

Wir, die Tafel Schweinfurt und die Außenstelle in Gerolzhofen bedanken uns auch auf diesem Weg ganz herzlich bei allen Spendern und im Besonderen bei den teilnehmenden Märkten. Es ist nicht selbstverständlich, beste Aktionsplätze bereitzustellen und auch von sich aus die Spende zu erhöhen.

Die teilnehmenden Märkte für die Tafel Schweinfurt und Gerolzhofen waren:

4 Märkte von EDEKA Sczygiel, Pfister & Pfrang in Schonungen, Bergrheinfeld, Grafenrheinfeld und in SW am Deutschhof, Edeka Müller in Werneck, Edeka Maul in Niederwerrn, Edeka Didis in Gochsheim und Gerolzhofen, der Frische-Center Höchner in SW, Marktkauf in Schweinfurt, bei Edeka Kolb in Volkach, im nah & gut Massak in Oberschwarzach, im nah & gut Schliermann in Schwanfeld. Danke auch an die Kupsch Märkte Seuffert in der Dittelbrunner Str. in SW und im Besonderen (Rekord-Ergebnis) an Kupsch Weber in der Kesslergasse Schweinfurt.

Fotos und Text: Tafel Schweinfurt

Lebensmittel retten: Edeka unterstützt die Tafel Schweinfurt

 

Seit gut eineinhalb Jahren kooperieren die Tafel Schweinfurt e.V. und das Edeka Zentrallager in Gochsheim. Auf dem Bild (v.l.) Tafel-Vorsitzender Ernst Gehling, Edeka-Betriebsleiter Burkhard Patorra sowie die Tafel-Helfer Peter Reichert und Florian Herbert.

Foto: Oliver Schikora

Quelle: www.mainpost.de   schweinfurt 24.06.2021

Corona: Warum die Schweinfurter Tafel Bedürftige impft

Die Tafel Schweinfurt hat ihren Kunden eine Corona-Impfung in den eigenen Räumlichkeiten angeboten. Wie das angenommen wurde und warum gerade Bedürftige darauf angewiesen sind.

Mit Freude und Überzeugung bei der Arbeit: (von links) Tafel-Vorsitzender Ernst Gehling, Dr. Rosemarie Klingele und Praxisassistentin Wilma von Bibra.

Zum Zeitpunkt der Aufnahme waren alle drei geimpft und getestet.

Foto: Nicolas Bettinger

 

 

 

 

Dr. Rosemarie Klingele hält in den Räumen der Tafel Schweinfurt den Corona-Impfstoff für Bedürftige bereit.

Foto: Nicolas Bettinger

Quelle: www.mainpost.de   schweinfurt 18.06.2021

Kronen-Apotheke beschenkt die Tafel in Gerolzhofen

Klasse, dass erneut eine unerwartete Spende für unsere Tafel in Gerolzhofen überreicht wurde.

Herr Frank Burzler und sein Team von der Kronen-Apotheke in Gerolzhofen erwirtschafteten durch eine Aktion (Maskenverkauf) einen stolzen Betrag, den sie gerne an soziale Projekte weitergeben.

Schön, dass auch wir von der Tafel (Gerolzhofen) Nutznießer sein durften und dies indirekt gerne an „unsere Kunden“ weiterleiten.

Schließlich ermöglichen wir mit der Gabe von einwandfreien Mitteln zum Leben den Menschen mit kleinem Einkommen durchaus etwas mehr finanziellen Spielraum.

Auf dem Bild überreicht Frau Leckel von der Kronen Apotheke den symbolischen Scheck an Brigitte Stühler (Ladenleitung in Geo und Vorstandsmitglied der Tafel Schweinfurt)

Foto: Kronen Apotheke, Text: Tafel SW

Momentaufnahme, kurz vor Beginn der Ausgabe am Samstag 08.05.2021 in unserem Laden in Gerolzhofen.
Erdbeerkuchen in Herzen-Form, passend zum Muttertag

v.l.: Brigitte Stühler (Ladenleitung in Gerolzhofen und Vorstandsmitglied der Tafel Schweinfurt), Gabriele Knippel, Barbara Becker  (die neben der Spende auch unbedingt an einem Tag mithelfen wollte)
Foto: Tafel Schweinfurt

Wir freuen uns sehr, dass Frau Barbara Becker (MDL, Landtagsabgeordnete für den Stimmkreis Kitzingen, Gerolzhofen) nun schon zum 2. Mal mit einer großzügigen Spende unsere Tafel für den Bereich in Gerolzhofen beschenkt hat.

Gerne verwenden wir den Betrag um einen Teil unsere Kosten in unserem Laden in Gerolzhofen zu decken. Auch dank dieser Spende können wir den Menschen mit kleinem Einkommen,  durch die Öffnung unserer „Geo-Außenstelle“, weiterhin Mittel zum Leben anbieten und ihnen auch dadurch ein Stück (finanziellen) Spielraum schenken.

Foto: Norbert Kahl

Bild von links: Ernst Gehling (1. Vors. Tafel Schweinfurt, Gerolzhofen), Manfred Seigner (1. Vors. Tafel Kitzingen),  Aloisia Ihrig-Braune (2. Vors. Tafel Kitzingen), Klaus Ihrig (Kassier Tafel Kitzingen), Barbara Becker (MDL für Stimmkreis Kitzingen).

„Die PARTEI Schweinfurt freut sich, im Rahmen einer bundesweiten Spendenaktion vor Ostern 1.000 FFP2-Masken verteilen zu können…“

So die offizielle Info von Bernd Alm (die PARTEI) bei der Übergabe an die Tafel SW. Ernst Gehling (Vors. Tafel Schweinfurt e.V.) bedankte sich herzlich

im Namen aller Kunden der Tafel Schweinfurt. Auch diese Spende trägt dazu bei, bei den Menschen mit kleinem Einkommen zumindest ein bisschen finanziellen Spielraum zu schaffen.

Bernd Alm kickte früher übrigens auch bei der FTS, Ernst Gehling war sein damaliger Trainer.

 

Foto: Tafel Schweinfurt, auf dem Bild: Ernst Gehling und Bernd Alm

Goodcommerce spendet Masken an Tafel

 

Quelle: www.mainpost.de   08.03.2021

Kreuzapotheke spendet FFP2-Masken für die Tafel

 

Quelle: www.mainpost.de   14.1.2021

Ein Danke für eine große Spende: 5000 Euro für die Tafel Schweinfurt

Quelle: Lokale Nachrichten aus Stadt und Landkreis Schweinfurt (in-und-um-schweinfurt.de)

 

Backe, backe Plätzchen….

Von wegen, die Jugend hat nur Flausen im Kopf.

Pünktlich zum Nikolaustag hatten die Jugendlichen des Bürgervereins aus dem Stadtteil „Gartenstadt Schweinfurt“ 150 Tütchen gefüllt. Alle mit selbst gebackenen Plätzchen, klein, fein und lecker. Die jungen Leute verkauften diese im Kreise der Bekannten und Freunde. Über den Erlös freut sich nun der BV selbst. Aber auch….

Da in der Gartenstadt traditionell immer an die sozial Schwächeren gedacht wird, war es für die jungen Menschen um Kristina Umhöfer (Leiterin der Bürgerverein Gartenstadt Jugend) schnell klar, dass die Hälfte des Erlöses an eine soziale Einrichtung gespendet wird.

Ernst Gehling (Vors. Tafel Schweinfurt) zeigte sich sehr erfreut, als er die stolze Summe von 220 Euro überreicht bekam.

Die Spende hilft uns sehr, um auch in Zukunft für die Schwächeren in unserer Gesellschaft da sein zu können. Energie, zwei (drei) Fahrzeuge sind zu unterhalten, Miete, Versicherungen, Kosten für Sicherheit, Hygiene, Kosten in Folge von Corona….

Tafelalltag in der Corona-Zeit.

Einblicke in den Tagesablauf: Montag 30.11.2020

Fotos: Getty Images Credit

VR-Bank SW unterstützt die Tafel Schweinfurt

Wir freuen uns über diese tolle Aktion.

Noch mehr freuen wir uns, wenn Sie die Startseite der VR Bank besuchen:

www.vr-bank-sw.de/privatkunden/spendenmarathon-2020.html

... und für die Tafel Schweinfurt einen „Klick“ setzt.

Wir bedanken uns schon jetzt über Ihre Unterstützung, und natürlich bei der VR-Bank Schweinfurt

😃

Bleiben Sie gesund, lb. Gruß vom Team der Tafel Schweinfurt

Früh übt sich….

Herzlich bedanken wir uns bei den Kindern, Eltern und Erzieherinnen des Kindergartens in Oberschwarzach.

Mit diesem schönen Beispiel werden die Kinder darauf hingewiesen und vorbereitet, dass es wichtig ist, gerade (nicht nur) zur Adventszeit, auch an arme Menschen zu denken.

Es gibt leider auch in Deutschland, viele Kinder, alleinstehende Menschen, Rentnerinnen und Rentner, aber auch ganz „normale“ Menschen, für die ein tägliches (warmes) Essen nicht selbstverständlich ist.

Kinder durften von zuhause Lebensmittel mitbringen und in die bereitgestellten Körbe geben. Brigitte Stühler (hinter rechts mit Maske), unsere Verantwortliche für den Tafel -Laden in Geo, nahm die besondere Spende gerne entgegen. Schön, dass die Kinder dazu beitragen, dass Menschen am Rande der Gesellschaft nicht nur Worte, sondern auch Mittel zum Leben erhalten. Danke dafür, dass bereits in jungen Jahren Kinder als Brückenbauer aktiv eingebunden werden. Ernst Gehling

Einfach toll, was wir als „Tafel-Team“ in dieser besonderen Zeit geschafft haben.

Sicherlich gibt es in nahezu jeder Tafel-Periode besondere Herausforderungen.

2003 war unvergleichlich, der Aufbau unserer Tafel und die ersten Jahre aus heutiger Sicht schier unvorstellbar.

2008 der Umzug von Oberndorf in unser heutiges Domizil ein Glücksfall, vor allem eine weitsichtige Entscheidung mit unendlich viel Schaffenskraft, Präzision und der Basis für unser bis heute erfolgreiches Tun.

2020 Corona… Angst, Vorsicht, neue Aufgaben und Hürden… Egal! Unser tolles Team, auch mit den Verstärkungen/Hilfen in den Monaten März bis Mai, hat inzwischen längst wieder die Brücke aufgebaut. Täglich gehen wir, zusammen mit unseren „Kunden“ darüber. Malt euch selbst aus, ob dies die Mainbrücke in Würzburg, ein kleiner Steg über einen Bach, eine verspielte Brücke in Venedig oder in Amsterdam oder…. ist.

Danke für all euren Einsatz und dafür, dass wir zusammen solch einen wertvollen Dienst leisten können und dürfen. Ihr macht das richtig toll!!!  Ernst Gehling

Danke!!! Für diese originelle Unterstützung bedanken wir uns herzlich.

300 Masken wurden unserer Tafel Schweinfurt von der Firma … neugierig? Dann klick doch einfach mal hinein … (…www.schenke-ein-laecheln.de ) zur Verfügung gestellt. Helferinnen, Helfer und auch viele unserer Kunden freuen sich und verbreiten erst Recht mit einem Lächeln allerbeste Laune.

 

600 Euro für Tafel und Palliativstation gespendet

Quelle: www.mainpost.de   20.11.2020

20.11.2020 - von C. Bayer, www.dyna.design.de

Im Bild: (von links) Ernst Gehling, Angelika Wernke und Ursula Pöpperl.

Wir sagen Danke:
------------------------
In der Zeit vom 12. bis zum 24.10.2020 findet in folgenden, ausgewählten Edeka Läden eine besondere Aktion statt.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.

Besuchen Sie die Edeka Märkte in Ihrer Nachbarschaft und legen Sie für die Menschen, denen es nicht ganz so gut geht, eine Tüte zur Seite.

Danke im Namen der Menschen, die in der Regel etwas abseits stehen…

             Quelle: www.mainpost.de   28.10.2020

             Quelle: in-und-um-schweinfurt.de   20.10.2020

 

Stand der Tafel Schweinfurt auf  der UFRA 2020

Die UFRA war für uns, trotz der besonderen Zeit und einer geringen Besucherzahl, ein guter Erfolg.

Wir konnten mit vielen Interessierten zu den Themen „Lebensmittel retten, Bedürftigen helfen“ ausführliche Gespräche führen.

Schade, dass doch viele „Missverständnisse“ im Raum stehen. Einige konnten wir in konstruktiven Unterhaltungen beseitigen.

Schade aber auch, dass eine Gruppe unbelehrbarer Menschen sich nicht auf einen Austausch verschiedener Argumente einlässt.

 

  • Die Tafel Schweinfurt im BR3 (08.10.2020 17:30 Uhr)

            Quelle: www.mainpost.de   21.09.2020

             Quelle: www.mainpost.de   29.09.2020

            Quelle: www.mainpost.de   15.09.2020

            Quelle: www.mainpost.de   13.09.2020

            Quelle: www.mainpost.de   28.07.2020

            Quelle: in-und-um-schweinfurt.de  25.07.2020

Wenn Supermärkte in der Corona-Zeit geöffnet haben, warum sollte dann nicht auch die Tafel für Bedürftige da sein können? So dachte man bei der Tafel in Schweinfurt. Die Hürden waren aber hoch. Viele ehrenamtliche Helfer müssen altersbedingt fern bleiben – es fehlte vor allem an „Manpower“. Die fand sich nun ausgerechnet in den sozialen Medien und unter Flüchtlingen. Mit dieser Unterstützung kann die Tafel seit Anfang April wieder öffnen.

TV - Mainfranken

23.04.2020 - 25.04.2020

Europäischer Kongress der Tafeln und Lebensmittelbanken in Berlin

Seit März 2018 ist die Tafel Deutschland Mitglied der European Food Banks Federation (FEBA) und mit dem Vorsitzenden, Jochen Brühl, seit Mai 2018 auch im Vorstand vertreten. Die Tafel Deutschland freut sich darauf, vom 23. April bis zum 25. April 2020 den Europäischen Kongress der Tafeln und Lebensmittelbanken in Berlin auszurichten und Lebensmittelretterinnen und Lebensmittelretter aus ganz Europa erstmalig in Deutschland willkommen zu heißen.

05.12.2019

Internationaler Tag des Ehrenamts

 

Über 60.000 Menschen engagieren sich bei den Tafeln. Gemeinsam retten sie jährlich rund 260.000 Tonnen noch genießbarer Lebensmittel vor der sinnlosen Verschwendung und versorgen so etwa 1,65 Millionen hilfsbedürftige Menschen. Ihre Arbeit verdient höchste Anerkennung.

Quelle: www.tafel-bayern.de  

Quelle: www.mainpost.de   26.05.2020

Quelle: www.mainpost.de   27.02.2020

            Quelle: www.mainpost.de   02.12.2019

            Quelle: in-und-um-schweinfurt.de   10.06.2018

Cookies